Header-1.png

Bundesjustizministerin Christine LambrechtBundesjustizministerin Christine LambrechtIch bin nicht so naiv, dass ich glaube man könnte durch härtere Strafen, Kindesmissbrauch verhindern. Genauso wenig wie durch Kinderrechte im Grundgesetz. Aber beides zusammen wären deutliche Signale unserer Gesellschaft. Wir nehmen Kinder als eigenständige Persönlichkeiten wahr und wir bestrafen diejenigen, die ihre Würde und ihre Unverletzlichkeit missbrauchen, hart. Ja - und für mich sind der Besitz und das Verbreiten von kinderpornographischen Bildern, keine Kavaliersdelikte sondern Verbrechen. Denn für diese Bilder mussten Kinder unendlich leiden. Unsere Justizministerin Christine Lambrecht hat hier meine volle Unterstützung.
Härtere Strafen entbinden uns alle nicht von der Verantwortung, Kindern zu zuhören und ihnen zu glauben. Es kann nicht sein, dass ein Kind sieben Erwachsene ansprechen muss, bevor es Hilfe findet.

Zum Seitenanfang